WAS HEISST HIER GUTER TON


"Vraiment faux ~ Porzellan trifft Tiegelmasse"
Friedemann Dott & Cyril Eygreteau

 

PORZELLAN vs TIEGELMASSE

 

durch die vermittlung des galeristen bernhard lückfeld trafen zwei keramiker aufeinander , die durch die wahl ihrer massen nicht unterschiedlicher sein koennen : cyril eygreteau schafft durchscheinende porzellan gefaesse im elektrobrand , friedemann dott verwendet eine tiegelmasse mit 200%igem schamotteanteil fuer seine groben rakuarbeiten . kernstueck der gemeinsamen ausstellung in der galerie B1 in berlin-schöneberg ist die gemeinsame arbeit „vraiment faux“. beide kuenstler tauschten im vorfeld der ausstellung ihre arbeiten aus , glasierten die jeweils vom anderen hergestellten stuecke und so entstanden porzellanarbeiten im rakubrand und gefaesse aus tiegelmasse mit porzellanglasur im elektroofen . wahrhaftig falsch . aber schoen .

 

Die Galerie B1 in Berlin zeigte die arbeiten vom 11.11.2016 bis zum 20.1.2017

 

ERDARBEITEN von www.friedemanndott.de und www.cyrileygreteau.com

fotos: thierry motard

zur Übersicht